Visum Bangladesch

Für alle Visaarten benötigte Unterlagen:

– Reisepass im Original mit einer Gültigkeit von mind. 6 Monaten

– Kopie des Reisepasses der Angabenseite

– 1 x Letter of Authoriation

– 1 x biometrisches aktuelles Passfoto auf Quaitätspapier(darf beim knicken nicht reißen)

Diplomatisches Visum:

Nach Bangladesch entsandte Diplomaten oder solche, die dem Land einen offiziellen Besuch abstatten, benötigen ein Diplomatenvisum. Hierfür wird eine Verbalnote des zuständigen Au0enministeriums / der zuständigen Botschaft benötigt.

Offizielles Visum:

Mitgliedern von Regierungsdelegationen wird nach Vorlage eines Briefes von der zuständigen Regierungsbehörde ein Official Visa ausgestellt.

Touristenvisum:

Hierfür werden eine Selbsterklärung, eine Kopie der Flugbuchung / Reiseplan (Flugticketinformationen) und eine Hotelbuchungsbestätigung benötigt, oder aber eine Selbsterklärung und ein unterzeichnetes Einladungsschreiben aus Bangladesch. In einigen Fällen kann eine persönliche Vorsprache bei der Botschaft notwendig sein. Touristenvisa erlauben nur eine Einreise.

Selbsterklärung: gerichtet an die Botschaft Bangladesh mit folgendem Angaben: Ein- und
Ausreisedatum, Besuchsorte, genaue Aufenthaltsadressen in Bangladesch mit Telefonnummer, Erläuterungen zur Finanzierung der Reise (wer übernimmt die Reisekosten), vollständige
Privatadresse des Passinhabers mit Kontakttelefonnummer.

Dieses Schreiben muss unterschrieben werden.

Geschäftsvisum:

Empfehlungsschreiben des Unternehmens in Deutschland, Österreich, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik oder Ungarn erforderlich, in dem Mitgliedsnummer und Anschrift der zuständigen Industrie- und Handelskammer angegeben sind. Des Weiteren wird ein Einladungsschreiben des Unternehmens in Bangladesch benötigt. Geschäftsleute aus den genannten Ländern, die im Auftrag ihrer Firma nach Bangladesch reisen, benötigen ein solches Business Visa.

Investoren Visum:

Hierfür wird ein Investor-Zertifikat vom Board of Investment (BOI) benötigt oder in manchem Fällen von der Bangladesh Export Processing Zone Authority (BEPZA).

Arbeitsvisum:

Personen, die nach Bangladesch reisen, um dort zu arbeiten, müssen ihren Arbeitsvertrag sowie ein Zertifikat des zuständigen Ministeriums / BOI / BEPZA, welches das Arbeitsverhältnis bestätigt, vorlegen. Zudem wird noch ein Einladungsschreiben des Unternehmens in Bangladesch benötigt. Employment Visa können für maximal 3 Monate ausgestellt werden und können dann in Bangladesch auf den Gesamt Zeitraum des Vertrages verlängert werden.

Technical Visum:

Personen, die nach Bangladesch reisen, um technische Arbeiten auszuführen oder an bestimmte Projekten teilzunehmen, benötigen ein Empfehlungsschreiben des BOI/ BEPZA, ein Einladungsschreiben des Unternehmens in Bangladesch und ein Empfehlungsschreiben des Unternehmens in Deutschland, Österreich, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik oder Ungarn. Ein Technical Visa kann für bis zu drei Monate Aufenthaltsdauer ausgestellt werden und kann dann in Bangladesch verlängert werden.

NGO Visum:

Personen, die in Bangladesch bei einer Nichtregierungsorganisation (NGO) arbeiten möchten, müssen ein Zertifikat des NGO Bureau of Bangladesh sowie ihren Arbeitsvertrag einreichen.

Studentenvisum:

Studenten müssen ihre Aufnahmebestätigung/ Immatrikulationsbescheinigung der betreffenden Bildungseinrichtung in Bangladesh und einen Garantiebrief des Sponsors vorlegen.

Research Visum:

Personen, die Praktika oder eine Aus- oder Weiterbildung absolvieren oder forschend bei einer Organisation tätig sein wollen, welche keine Bildungseinrichtung ist, benötigen ein Schreiben der Organisation in Bangladesch sowie eine schriftliche Zustimmung des zuständigen Ministeriums.

Konsulatsgebühren

Für deutsche Staatsangehörige, einmalige Einreise: 80,00 € mehrmalige Einreise: 80,00 €

Andere Staatsangehörige auf Anfrage.

Unsere Servicegebühren:

Normalbearbeitung, Bearbeitungszeit 6- 12 Werktage, 59,50 € brutto, 50,00 € netto

Zahlungsbedingungen

Sie erhalten die Rechnung nach Auftragseingang per E-Mail oder auf Wunsch per Post zugesandt. Diese muss innerhalb der Bearbeitungszeit per Überweisung beglichen werden.

Definitionen der Gebühren

Servicegebühr: Dies ist die Gebühr, die wir für unsere Bearbeitung berechnen. Zu unserer Bearbeitung zählt die Prüfung der Unterlagen auf Ihre Richtigkeit, die Beschaffung der Visa/ Einreisegenehmigungen und die Versandvorbereitung.

Konsulatsgebühr: Dies ist die Gebühr, welche die Botschaften/ Generalkonsulate für die Ausstellung der Visa/ Einreisegenehmigungen berechnet. Da es sich um verauslagte Kosten handelt, ist diese Gebühr steuerfrei.

Rechtlicher Hinweis / Link zur Botschaft

Visum International ist eine Dienstleistungsagentur, welche regierungsunabhängig ist. Bei Inanspruchnahme unserer Serviceleistungen fällt zu der Konsulatsgebühr zusätzlich unsere Servicegebühr in Höhe von 59,50 € . Sie sind nicht verpflichtet unsere Leistungen in Anspruch zu nehmen und können sich auch direkt an die offizielle Regierungsstelle wenden.

Die hier aufgeführten Informationen stammen von den jeweiligen Konsulaten oder Botschaften. Einreisebestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern. Daher können wir keine Gewähr für die hier aufgeführten Informationen übernehmen. Wir sind jedoch stets bemüht die Informationen bei Änderungen zu aktualisieren. Beachten Sie außerdem, dass das jeweilige Konsulat oder die Botschaft berechtigt ist, weitere Dokumente vom Antragsteller anzufordern.