reguläres Visum Ägypten

 

Für die Beantragung eines Visums für Ägypten, werden folgende Unterlagen benötigt:

 

– Auftragserteilung Visumbeschaffung Aegypten (anklicken zum Öffnen)

– Visumantrag Ägypten (anklicken zum Öffnen)

Datenschutzerklärung (anklicken zum Öffnen)

– 2 biometrische Passbilder mit hellem Hintergrund

– Reisepass im Original mit 1 freien Seite und 6 Monaten Gültigkeit – zusätzlich bei ausländischen Staatsangehörigen: gültiger Aufenthaltstitel im Original, bei EU-Bürgern: Kopie der Meldebescheinigung.

– Bei Reisen über 30 Tagen Aufenthalt, werden noch zusätzlich die Kopie des Flugtickets sowie die Kopie der Hotelbuchung benötigt

– Zusätzlich für Geschäftsreisende: Entsendungsschreiben der deutschen Firma mit Angabe über Reisezweck, Reisedauer sowie einer Bestätigung der Reisekosten-Übernahme. Soll eine 2- oder mehrmalige Reise beantragt werden, so muss dies im Entsendungsschreiben deutlich vermerkt sein. Das Schreiben muss gerichtet sein an : Botschaft Ägypten, Stauffenbergstr. 6/7 10785 Berlin

– Einladungsschreiben des Unternehmens in Ägypten in Kopie

 

 

Bitte senden Sie alle benötigten Unterlagen an folgende Anschrift:

 

Visum International

Grellstr. 32

10409 Berlin

 

Konsulatsgebühren

Touristenvisum für Deutsche Staatsangehörige:

einmalig: 22,00 €   mehrmalig: 57,00 €

Touristenvisum für andere Staatsangehörige:

einmalig: 38,00 €   mehrmalig: 57,00 €

Transitvisum einmalige Einreise: 38,00 €

Transitvisum mehrmalige Einreise: 56,00 €

Geschäftsvisum einmalige Einreise: 59,00 €

Geschäftsvisum mehrmalige Einreise: 83,00 €

 

Bei einigen Staatsangehörigen darf die Botschaft das Visum nicht ausstellen, ohne vorher eine Genehmigung aus Kairo zu beschaffen. Die Bearbeitungszeit für die Beschaffung der Genehmigung aus Kairo beträgt 2- 6 Wochen.

Hier eine Liste der Nationalitäten, für welche vorab eine Genehmigung beschafft werden  muss:

Europa: Kosovo Albaner mit UNMIK

Arabische Länder: Tunesien, Algerien, Marokko, Somalia, Irak, Libanon, Palästina, Mauretanien, Komoren, Sudan.

Asien: Afghanistan, Iran, Israel, China, Phillipinen, Thailand, Indonesien, Pakistan, Bangladesh, Myanmar.

Afrika: Eritrea, Äthiopien, Burundi, Ruanda, Liberia, Nigeria, Ghana, Sierra Leone, Mali, Niger, Tschad, Somalia.

 

Unsere Servicegebühren

Visumbeschaffung/ Bearbeitungszeit 2 Wochen/ 35,69 € brutto, 29,99 € netto

Visumbeschaffung/ Bearbeitungszeit 1 Woche/ 47,59 € brutto, 39,99 € netto

Beschaffung der Genehmigung aus Kairo (falls erforderlich)/ mehrere Wochen Bearbeitungszeit/ 23,79 € brutto, 19,99 € netto

 

Zahlungsbedingungen

Sie erhalten die Rechnung nach Auftragseingang per E-Mail oder auf Wunsch per Post zugesandt. Diese muss innerhalb der Bearbeitungszeit per Überweisung beglichen werden.

 

 

 

Definitionen der Gebühren

Servicegebühr: Dies ist die Gebühr, die wir für unsere Bearbeitung berechnen. Zu unserer Bearbeitung zählt die Prüfung der Unterlagen auf Ihre Richtigkeit, die Beschaffung der Visa/ Einreisegenehmigungen und die Versandvorbereitung.

Konsulatsgebühr: Dies ist die Gebühr, welche die Botschaften/ Generalkonsulate für die Ausstellung der Visa/ Einreisegenehmigungen berechnet. Da es sich um verauslagte Kosten handelt, ist diese Gebühr steuerfrei.

 

Rechtlicher Hinweis I Link zur Botschaft

Visum International ist eine Dienstleistungsagentur, welche regierungsunabhängig ist. Bei Inanspruchnahme unserer Serviceleistungen fällt zu der Konsulatsgebühr zusätzlich unsere Servicegebühr in Höhe von 35,69 € oder 47,59 € (je nach Bearbeitungseit). Sie sind nicht verpflichtet unsere Leistungen in Anspruch zu nehmen und können sich auch direkt an die offizielle Regierungsstelle wenden.

 

Die hier aufgeführten Informationen stammen von den jeweiligen Konsulaten oder Botschaften. Einreisebestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern. Daher können wir keine Gewähr für die hier aufgeführten Informationen übernehmen. Wir sind jedoch stets bemüht die Informationen bei Änderungen zu aktualisieren. Beachten Sie außerdem, dass das jeweilige Konsulat oder die Botschaft berechtigt ist, weitere Dokumente vom Antragsteller anzufordern.